nachgedacht

20140430::: +-0 Tage:: „nachgedacht: warum haben sich die deutschen von den aktivisten so lange gängeln lassen? warum haben sie sich vorwerfen lassen das sie nichts tun? warum haben die deutschen die ganze zeit nur zugeschaut, wo in vielen europäischen städten demonstrationen gegen die missstände in europa stattfanden?

dafür gibt es nur wenig gute gründe!! nein .. es ist nicht die angst die die deutschen angeblich haben! nein .. es ist auch nicht das sofa von dem sie nicht hoch & runter kommen! es ist auch nicht unwissenheit!!! nein .. ganz im gegenteil!

der deutsche ist dafür bekannt, dass bei ihm alles >>110%tig<< sein muss der deutsche will sich erst einmal einen plan machen! alles durchdenken! theorien aufbauen .. INFORMIEREN .. RECHERCHIEREN .. sich sicher fühlen. dann wartet er kurz .. auf die kleinen praxistests der aktivisten .. und dann .. ja dann liebe leute .. schlagen die deutschen zu(rück)!!!

die deutschen .. liebe leute .. sind nämlich ein „heimatloses“ volk der dichter und denker. die deutschen sind ein volk der strebsamen .. der ideenreichen, der wissenschaftler, arbeiter und angestellten. die deutschen sind hilfsbereit und äußerst diplomatisch bei ihrem vorgehen!!!

und bei all diesen positiven eigenschaften weiß das deutsche volk, dass es sich im fall der fälle IMMER AUF SICH SELBST VERLASSEN KANN! und wenn es erst einmal auf der straße ist, dann kriegt es auch niemand mehr runter. solange, bis alles wieder stimmt und wirklich in ordnung ist. denn der deutsche demonstriert nicht nur friedlich, sondern auch mit kopf. jeden montag .. in vielen großen städten deutschlands, österreichs und in der schweiz. seit wochen …

und in der provinz altenburg – mit gutem kleinstadtbeispiel voran – gibt es jeden montag um 18 uhr ein FRIEDENSTREFFEN – vor dem rathauseingang. ohne redner, ohne show .. nur wir .. im gespräch.

wir sind gegen kriegstreiberei – gegen medienmanipulation und FÜR DEN FRIEDEN!!!!!

altenbürger steht auf, wehrt euch gegen diese haltlose finanzielle ausbeutung und lasst uns geschichte machen!“

Missverständnisse

20140410:: -20 Tage: „Mir tut es manchmal sehr leid, dass ich hin und wieder als „Freydenker“ missverstanden werde. Ich bin kein Freytätigerfürblitzideen. Kein Freykontaktfüreinsame. Kein Freysmalltalker, kein Freytreffmichdochmalebenso, weil wir uns 10 Minuten kennen. Ich bin auch kein Freykommmalaufeinbierrum. Kein Freymachmalfürmichundmeinesehrgutesache, oder Freykannstundwürdestdumal, wenn wir uns fast oder überhaupt nicht kennen.

Was ich jedoch gerne bin: Freyblödler! Freyunterstützemich, wenn ich durch eigene Leistungen glänze, die du genauso siehst, weil ich dich kenne. Ein Freyichhabeeineguteidee, die ich seit Monaten publiziere, absolut offiziell vertrete, und weiß, dass sie dir liegt. Ein Freyschaudirmalan was ich seit Langem aufgebaut habe .. ein Frey wir kennen uns schon eine Weile und haben die gleiche Lebensphilosophie.

Dafür bin ich gern zu haben .. und Einiges mehr, was mir gerade nicht einfällt.

Und .. was vielleicht auch hin und wieder mal missverstanden wird .. ich habe niemandem etwas versprochen. Ich vertrete meine freie Meinung – auch wenn ich ab und an Wasser predige und gerne Wein saufe.

… und diese Selbstkritik erlaube ich mir – als freie Meinung – veröffentlichen zu dürfen. Mehr ist es eigentlich nicht. Vielen Dank für das/Eurer Verständnis, die diese Einstellung verstehen.

Liebe Grüße – Lars“

20140402:: – 28 Tage: „Na? Was mach morr den noch so, „kurz“ vorm Dritten Weltkrieg .. hmmm?

Die Engländer und Amis schicken reichlich Kriegsspielzeug nach Besatzungsdeutschland. Der Friedensvertrag wird nicht unterzeichnet und der Kriegszustand von den Alliierten seit 45 stur aufrecht erhalten. Wahrheiten aus dem Öffentlich Rechtlichen werden einfach von den Machthabern wegzensiert .. oder die aktuellen Montagsdemos, in vielen Großstädten der Zone, vertuscht. Was glaubt Ihr, wie lange das noch gut geht .. hmmm!? Was glaubt Ihr, wie lange die Große Masse noch wegsehen kann .. hmm?

Mir kommt schon fast eine gehässige Ironie in den Sinn, wenn der blockierte Durchschnittsdeutsche sich dann am Mettbrötchen verschluckt, wenn ihm im Morgenmagazin der russische Erstschlag vorgelogen wird .. und er glaubt, Putin ist schuld! Er hustet den kolonialversklavten Kaffee aus seinem Hals, speit ihn über das weiße Tischtuch, worauf das fein angerichtete GEN-Frühstück steht und er denkt sich schockiert: „Krieg??? Der Iwan!? Ich hab’s gewusst!“

Schwarzmalerei? Hmmm …? Na dann ist ja alles gut .. weiterarbeiten und schön mit GEZ, Steuerzahlungen und Abwasserabgaben die Aufrüstung unterstützen! Wir brauchen ja auch unbedingt modernere Atombomben in Germanien – gelle!? Die dann wen treffen? Die dann von wem bezahlt wurden? Die dann welche Kinder töten? Die dann von welchem Boden aus gestartet wurden??? Die dann .. egal .. wird uns schon nicht treffen. Immer nur die Anderen. Denn ihr Leben ist ja weniger wert und so. *FTS!*“