Weit mehr als nur “Gehirn”

Nur mal angenommen das Gehirn eines Menschen ist zu viel, viel mehr in der Lage als sich nur fort zu pflanzen, sich zu ernähren und für die Reichen und Schönen zu arbeiten. Angenommen es gäbe eine zweite – eine geistige Pubertät – so um die Anfang dreißig? Angenommen die Eliten wissen das und provozieren ab der Kindheit eine totale Unterdrückung des Geistes!?

In der jüdischen Religion gibt es ein Buch welche nur gelesen werden darf wenn man über dreißig Jahre alt ist. Das hat sicherlich einen Grund! Denn es wäre ja auch total sinnlos einem Siebenjährigen beizubringen, wie sich die menschliche Rasse fortzupflanzen hat. Er ist einfach dafür noch nicht reif und man erzählt ihm dann hin und wieder etwas über Bienen und Pflanzen. Also ein Märchen.

Die geistige Pubertät mit Anfang dreißig wird in den Medien gar nicht beachtet, da dieses Thema sie auch bloß überfordert. Sie wissen ja selbst nichts davon und deshalb schert sich keiner weiter darum.

Ich möchte nicht weiter ausweiten, wie sich die fühlten, die diesen Entwicklungsprozess an sich selbst bemerkten. Jedoch überhaupt nichts damit anfangen konnten, weil keiner da war, der es ihnen erklärte. Sie hatten völlig überraschend ihre ersten geistigen Tage/Ergüsse und bluteten neural vor sich aus. Die meisten Menschen unterdrückten diesen Prozess und latschten einfach weiter in ihrem Hamsterrad der Steuerzahler.

Es gibt einen Franzosen, der lebt fast völlig normal mit einem Zehntel großem Gehirn.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/medizinischer-sonderfall-normal-leben-mit-einem-zehntel-gehirn-a-495586.html

Er braucht also die restlichen 90 Prozent gar nicht.

Sicherlich wird mir der Eine oder die Andere Recht geben, dass es Leute zu Hauf gibt, die nur 10 Prozent ihres Hirns nutzen. Aber darum geht es gerade nicht ;) Es geht vielmehr darum, wozu der Mensch in der Lage wäre, wenn er eine ungestörte geistige Entwicklung hinter sich bringen könnte. Ohne das vordiktierte Allerweltsmuster: Kita, Schule, Lehre, Job, Geld und dann Rente.

Einige Eliten- oder freie Naturkinder können diesen Entwicklungsprozess durchleben, solange sie nicht mit Zwangsmaßnahmen penetriert werden … in der Aussicht, später mal einen riesen Haufen Knete ranzuschaffen.

Wer sich schon einmal mit Esoterik beschäftigt hat, den Anruf vor dem Klingeln spürte und Vorahnungen erlebte, weiß worauf ich hinaus möchte. Der menschliche Geist ist zu weit mehr in Lage als öffentlich geglaubt wird. Und die, die diese Erfahrungen selbst kennen, wissen dass da weit mehr ist, als nur das Alltägliche, was uns vom wahren Menschsein ablenkt.

Ein schönes Wochenende … und blickt mal wieder bei klarem Sternenhimmel in den echten Fernseher der Zukunft, sonst stirbt die Menschheit hier ganz sicher aus!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>