Wir sind alles Kinder des Universums.

Die meisten Menschen sind sich dessen überhaupt nicht bewusst. Sie wissen nicht um das faszinierende Mysterium, welches alle Wesen dieses Planeten im Inneren zusammenhält. Es ist bedauerlich, dass sie nicht erkennen, dass die kleinste Einheit des gesamten Seins immer zwei ist! Mann und Frau, an und aus, Schwarz und Weiß: dies sind die kleinsten Einheiten, die uns zur Verfügung stehen. Ein extrem stark ausgeprägter Materialist ist sich nicht bewusst, dass die Immaterielle Welt genauso zum Leben dazu gehört, wie die natürliche Gier nach Greifbarem.

Wer jetzt denkt dass ich falsch liege, sollte sich mal ganz objektiv die Frage stellen, mit wem er sich den ganzen Tag in seinem Kopf unterhält!? Das ist mein voller Ernst! Mit wem „quatschst“ Du da???

Die Immaterielle Welt ist genauso wichtig, und viele mehr ernst zu nehmen, als es im Allgemeinen akzeptiert wird. Die gewollte Schizophrenie lebt in jedem Menschen, die man nicht immer bewusst steuern kann.
Das Universum hat unbestreitbar jeden von uns erschaffen. Das Universum brachte so etwas Wunderbares wie Bewusstsein hervor. Das Universum ist mehr Gott, als alles andere was in religiösen Büchern steht! Und wenn sich alle Menschen dessen bewusst wären, würde sich dieses weltkapitalistische Zwangs-Arbeitslager in wenigen Augenblicken in Luft auflösen!
Der Mensch ist ein empfindliches Individuum, welches von Anbeginn der Schöpfung ein freies Wesen hatte. Jedoch wurde irgendwann einmal das Gleichgewicht zwischen materieller und immaterieller Natur, durch krankhafte Habgier von wenigen Geistesgestörten, zerfetzt. Vielleicht kann jetzt der Eine oder die Andere verstehen, warum ich denke, dass wir alle – durch akribische Verblendung – in einer riesengroßen Klapsmühle als Arbeitssklaven gehalten werden. Wie austauschbare Roboter auf einer Mülldeponie. Erpressbar mit unseren Kindern und der existentiellen Not nach Geld. Fürs ständig unerfüllte Überleben, im aufgezwungenen Einzelkampf!?!
Das Leben sollte sich doch in einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen Freizeit, Ruhe und sinnvoller Tätigkeit bewegen. Dazu gehört meiner Meinung nach nicht, dem diktatorischem fünf zwo Wochen-Rhythmus zu gehorchen! Es kann durchaus sein, dass ich hier ganz allein mit dieser Einstellung dastehe. Wenn dem so ist, dann tut mir die westliche Menschheit aus tiefster Überzeugung einfach nur leid. Denn mein Sinn des Lebens ist es nicht, einer profilneurotischen Horde machthungriger und eigennützig eingestellter Multimilliardäre, auf Gedeih und Verderb und bis zum Tode zu folgen! Genötigt durch Steuern, Abgaben und unaufhörliche Preiserhöhungen (gewollte Inflation). Fragt Dich doch mal selbst, warum alle nach dem Freitag schreien und durch und durch den Montag hassen! Weil das Maß der Arbeit einfach viel zu viel ist. Dies, oder Ähnliches, sind Botschaften, die aus Deiner tiefsten immateriellen Seele, in die greifbare Welt portiert werden … und das nicht ohne Grund! Unser aller Leben ist kostbar, kostbarer denn je … „Lasst uns unsere Kinder, wenn es denn unbedingt nötig sein wird, aus „Ägytenland in die Wüste führen“, sodass sie niemals Sklaven werden, hörige Produktionsmaschinen, wie wir!“

Kein Amen & nenn schönen Sonntag noch ;)

201305260231

5 Gedanken zu “Wir sind alles Kinder des Universums.

  1. es wird gemeint ”Das Universum ist mehr Gott” beim titel:Wir sind alles Kinder des Universums-so ist es nicht!gott ist im universum was gott erschaffen hat!!!nicht vergessen.wir denken das wir gott nicht sehen,doch wir sehen gott tagtaeglich.übrigens deine website gefaellt mir.in alles andere bin ich deiner meinung.
    alles gute.

  2. dir auch alles gute und vielen dank für deine zeilen =)

  3. Der Sinn des Lebens ist den einzig wahren Gott zu finden bzw. die Gnade zu erfahren dass er DICH gefunden hat…
    “Denn also hat Gott die Welt geliebt, auf dass jeder der an IHN glaubt ewiges Leben habe und nicht verloren gehe ” Zitat aus der Bibel.
    Das ist für mich Universum pur.

  4. freydenker.com

    Conny, da hast Du Recht =) Vielen Dank für Deine Zeilen.

  5. Hallo,

    Super Text, der Autor spricht mir aus dem Herzen. Als Pantheist bin ich der Meinung, dass das Universum Gott ist. Und was dem Kapitalismus angeht: Wie lange lässt sich das die große Masse noch gefallen? Das Leben gehört nicht in stickige Büros oder Firmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>