KINO.to ist zu …

kino.to zensiert

(xlars.de) Auf Kino.to prangert seit einigen Stunden (ca. zw. 12 & 15 Uhr) eine amteurhaft zusammengestümperte HTML-Seite, von irgend einer unbenannten Kriminalpolizei, die darauf hinweist, dass mehrere Betreiber von Kino.to festgenommen wurden. Im zweiten Teil der Webseite, wird mit der Angst der User gespielt.

Wieder einmal wurde das Recht auf Informationsfreiheit GEBROCHEN! Wieder einmal geht Geld vor Recht!!! Schon vor ein paar Tagen wurde die Seite für Österreich gesperrt und jetzt auch für Deutschland. Leute, wohin soll das noch führen?

Kino.to hat keine Filme verkauft oder vertrieben, sondern lediglich Informationen bereit gestellt, wobei avi’s, mp4′s und Flashs von ANDEREN Internetusern ins Netzt gestellt wurden und diese, über die Linkliste Kino.to abrufbar waren!

Seit der Schließung von Kino.to, ist auch duckload.com und archiv.to nicht mehr erreichbar. Hier ist davon auszugehen, dass diesen Filehostern gleich mit der staatliche Zensur-Hahn abgedreht wurde. Weiterhin ist das Forum cinecommunity.to, eine zugehörige Plattform der zensierten Linkseite, unerreichbar.

Angeblich besuchten 4 Millionen Leute täglich diese Linkseite, die in den Medien ganz und gar FALSCH als Streamingseite bezeichnet wird. Zu Unrecht. Denn Google ist auch eine Linkengine, die nur zu Inhalten verweist, die andere User Online stellten.

Ich bin auf die Presseerklärungen gespannt und ahne jetzt schon, die verdrehten und verwirrenden Falschaussagen der ReGIERungsuntertane.

Ich halte Euch auf dem Laufenden und als Alternative zu Kino.to gibt es die Internetadresse Movie2k.to.

NACHTRAG: Tagesschau 08.06.2011 20:00 Uhr Pressemitteilung

“Mit Razzien in Deutschland, Spanien und Frankreich sind Ermittler gegen Betreiber des Internetportals Kino.to vorgegangen. Ihnen werden Verstöße gegen das Urheberrecht vorgeworfen. Sie sollen im großen Stil illegal Verknüpfungen zu Raubkopien von Spielfilmen und Serien verbreitet haben. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Dresden wurden 13 Beschuldigte festgenommen. Die Internetseite soll etwa 4 Millionen Nutzer täglich haben.”

ANMERKUNG: Es gibt keine illegalen Verknüpfungen! Google verknüpft täglich weltweit millionenfach illegale Inhalte. Eine Verknüpfung ist ein Hyperlink. Ein stink normaler Link …

Schlagworte: kino.to kriminalpolizei dresden gesperrt geschlossen hinweis internetportal portal film filme serie serien illegal verknüpfung verknüpfungen link links

3 Gedanken zu “KINO.to ist zu …

  1. Anonymous

    Hi Mr.Lars 23hier mal ein guter witz.: Mein Mp3 Player ist kaputt der sagt immer auf türkisch findest du die internet…dann frag ich mich immer warum ich die internet finden soll.

  2. weil er auf türkisch sagt: “Findest Du die Inder nett?” Musst mal genau auf den dialekt hören, von deinem kaputten mp3-player …

  3. movie2k is great i used to watch online movies there i recommend this to everyone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>