kurzgeschichte

Was macht eine gute Kurzgeschichte aus? Ich meine, was ist der Bringer, das Highlight? Eine Short-Story hat angeblich wenig Handlung. Mindestens zwei Hauptpersonen und viele Orte soll es auch nicht geben.

Nun gut. Das ist die Schule und ich wäre nicht ich, wenn ich nicht voll gegen diese Konservativen verstoßen würde und eben Das, vollständig durch den Leim ziehe. Die Regeln sind es, die die meisten Menschen einfach hinnehmen, ohne sich eine Kopf darüber zu machen. Sie sind freiwillig hin zum Systemsklaven degradiert. Geboren um die Schnauze zu halten, um zu machen was man ihnen sagt.

Na fein, dann ist es ja mit dem gewünschten Leben total vorbei! Du dümpelst vor dich hin, hälst dein Maul und lässt alles über dich ergehen. Wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist: Du machst dich zur F**ze und das jeden Tag. Immer und immer wieder, musst du das machen was man dir sagt! Du bist unfrei und ein Gefangener deiner Bude. Quälst dich jedes mal zur Frühschicht aus dem Nest und hast überhaupt keinen Bock aufzustehen.

Aber du zahlst ja jeden Monat deinen Bonus für den Staat. Du fütterst die klugscheißenden Affen mit deiner Idiotensteuer und als Dank sagen sie zu dir: Na los! Ab! Geh an die Arbeit!

Du armer Staats-Lakaie musst immer das Maul halten und wenn Du dann doch mal die Fresse auf machst, hats immer Folgen und Konsequenzen.

Ach scheiß doch drauf. Die Mehrzahl will beschissen werden und der Rest zahlt kräftig dafür, dass die Weltmächtler ihre Eier, bei einem Getränk mit Schirmchen oben drauf, der Sonne, zuwider, aufdrängen können. Diese Schmarotzer, vollkommen überflüssig! Saugen dir dein ungedecktes Zahlungsmittel aus der Tasche und du gibst es noch freiwillig hin! Deine ganze Kohle liegt auf der Bank, fest verschlossen. Was soll der Scheiß mit ungedeckten bunt bedruckten Grafiken? Hey, das wurde erfunden, dass du deine Fresse hälst und Brot kaufen kannst.

Bleib so wie du bist und ändere dich ja nicht! Wenn du nämlich kein funktionierender Systemsklave bist, wirst du solange gegängelt, bis du irgendeinen Proletenjob annimmst. Die zwingen Dich dazu und du wehrst dich doch sowieso nicht. Und aus Frust hauen einige ihre Alte und das Kind auf die Fresse das mans blau sieht! Da explodiert der Frust und in einem anderen Moment wird sich schön die Birne zugesoffen. Denn Mann will ja auch mal Ruhe von diesem ganzen Scheiß haben, wie auch so manche Frau.

Egal, Ihr wisst was ich meine und Ihr habt immer und zu jeder Zeit die Möglichkeit alles zu ändern. Leider bleibt’s dann auch nur im Kopf und der Trott, der dämliche Trott geht weiter bis zum Tod. Die meisten wollen so ein Leben und haben absolut nicht gemerkt, wie sie im Kindergarten, Schule, Lehre und Armee zu absolut gefügigen Hohlköpfen erzogen wurden.

Es tut mir leid. Ich will die Betroffenen nicht beleidigen, sondern viel mehr ihre Situation ehrlich und fair darlegen. Was ihr draus macht, ist eure Sache! 20110129

ein roman-anfang von vielen

Ein leeres Blatt Papier hat mich schon von Kind an fasziniert. Es lud ein, meine aktuelle Fantasie, in diese Welt zu portieren. Und zwar aus einer Welt, die ich nicht mal selbst genau kenne, jedoch weiß, dass sie vorhanden ist. Es ist die Welt des Antiversums. Die unsichtbare Welt, aus denen ca. 96 Prozent des Universums besteht. Heute nennt man diese unbekannte Welt: Dunkle-Energie und -Materie. Und die Menschheit steht seit ca. 10 Jahren vor einem Tor, das es bisher noch nicht öffnen kann.

Nun, ich kann es nicht leugnen: Ich kenne Einen, der Zugang zu dieser Welt hat. Sein Name ist Spancer, Spancer Davis. Er ist völlig abgedreht. Kifft, kokst und säuft was das Zeug hält. Er ist ständig mit herumhuren beschäftig und Dauerpatient bei Dr. Smith, dem Urologen, und bei Miss Green, der hübschen Psychotante.

Spancer zahlt gern die 75 Dollar für die dreiviertel Stunde bei ihr, weil er sie tief im Inneren bewundert. Er liebt ihre Stärke, die sie ausstrahlt, und dieses unverkennbare Einfühlungsvermögen. Sie hat auf ihn eine Wirkung, die verzaubert. Er ist nahezu machtlos in ihrer Gegenwart und genießt diese einzige Schwäche von sich. Die Schwäche für diese Frau. Er will sich nur nicht eingestehen, dass er sie liebt. Weil er dann angreifbar und verletzlich wäre.

Das Geheimnis, welches er mir anvertraute: Er ist der Einzige auf der Erde, der Kontakt zu einer intelligenten Lebensform im Antiversum hat. Er hat eine geistige Beziehung zu einem unbekannten Wesen, welches er selbst Agnes nennt. Da er sie nicht sehen kann, stellt er sich vor, es sei ein Engel aus gleisendem, hellblau türkisen Licht. Die Botin einer fremden und unbekannten Welt, Namens „Numerus IV.“ Der Ort im Antiversum, den bisher noch nie ein Mensch gesehen hat.

>>Mr. Davis.<< Sagte freundlich, Miss Green. >>Sie haben mir erzählt, dass sie sich vor 7 Jahren eine Überdosis Crystal Meth reingezogen haben, an der sie fast gestorben wären. >>Ja.<< Antwortet Spancer. >>Ich war in dem Glauben, es handelte sich um ein ungeschickt gestreckte Portion Kokain. Das Dealer-Arschloch hat mir aber Crystal untergejubelt und dadurch habe ich mir in 72 Stunden eine dreijährige Psychose reingezogen.<< Ms. Green unterbrach ihn. >>Sie haben mir doch erzählt, sie empfanden diese Zeit nicht als Psychose, sondern eher als einschlägige Erfahrung ihres Lebens.<<

Er lenkte darauf hin ab mit… >>Das beschissene an der ersten Hyperreise ist, dass ich bei vollem Bewusstsein war! Ich sah einen gefühlten Tag lang ein und dasselbe Standbild. Vor der Zweiten habe ich mich so sehr besoffen, das ich eingepennt bin und ab der Dritten, griff ich zu Schlaftabletten, um dieses unangenehme Hyperreise Standbild nicht mehr erleben zu müssen. Jemand der so ETWAS noch nicht durchgemacht hat, kann sich absolut nicht vorstellen, was das für ein Horror ist, wenn man nicht weiß, ob diese eingefrorene Situation irgendwann mal wieder aufhört? Ich kam mir vor, wie ein Gefangener in der Zeitlosigkeit. Ich erlebte dort nur den Raum und mein Bewusstsein. Ich konnte klar denken, aber alles um mich herum bewegte sich nicht. Es gab keine Geräusche. Die Akustik schien still zu stehen. Stellen sie sich vor Ms. Green, ich glaubte mehrere Stunden daran, ich sei tot und das ist das Ende vom Lied. Verstehen Sie? So fühlte sich für mich der unendliche Tot an. Es war ein stundenlanges Grauen, gefangen in mir selbst. Ich dachte ernsthaft, mein Lebensstil führte mich direkt in die Hölle.

>>Mister Davis. Ich erwähnte doch mehrfach in unseren letzten Sitzungen, dass Hyperreisen zurzeit nicht möglich sind. Wir leben im Jahr 2023. Wir sind gerade mal zum Mars unterwegs und nutzen Folien als Bildschirm. Wie glauben sie, sind sie zu dieser Hyperreise gekommen. Welche Technologie haben sie verwendet?<<

Spancer räusperte sich und beugte sich vor. >>Theoretisch hört sich das ziemlich einfach an: Sieben Jahre Meditation, im Anschluss an diesen Drogenunfall, öffnete mir langsam, nach und nach, eine Tür vor der Anderen, in eine unbekannte Richtung. Ich wusste selbst nicht wo die Reise hingeht. Ich habe mich, von der auf mich einwirkenden Kraft, treiben lassen. Bis ich zum Schluss an ein riesiges, Kilometer großes Metalltor kam, welches offen Stand und mir die Welt des sogenannten Nichts zeigte. Dies war der Eingang zum Antiversum, der mir nichts weiter, als tiefe dunkle Leere zeigte. Ich erschrak mich so sehr, dass ich mir fast vor Angst in die Hose geschissen hatte. Da rein wollte ich, zusammengekauert in meiner Hyperraumkapsel, auf keinen Fall fliegen. Denn es kam mir komischer Weis so vor, wenn ich durchs Tor „gehe“, werde ich sofort sterben. Ich brach die Meditation, vor der Angst nun sterben zu müssen, ab und war wenige Sekunden später, völlig aufgeregt, geistig wieder in unserer Welt; Frau Doktor.<<

Wenn dir dieser Anfang gefällt, schreib doch einfach mal einen Kommentar. Vielleicht erfährst Du dann, wie es weiter geht, mit Mr. Davis und Ms. Green…

imaginäre frauen (digtiergerättest)

Viele Menschen da draußen leiden an einer, weiß nicht ob man das Psychose nennen kann? An einer geistigen Krankheit, meistens Kinder, die dann einen imaginären Freund haben.

Was ist mit denen, vielen Milliarden Gläubigen, Christen und Koranisten auf der Welt, die auch alle eigentlich einen imaginären Freund haben, Namens Gott, Jesus oder All ah? Hmmm? Sind die denn alle auch gesund in der Birne? Kann man sich da Sicher sein, oder nicht? Was ist mit denen, die nicht dran glauben? Sind die alle krank, sind die alle geistig behindert?

In der Bibel steht: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. So. Und da das ja ein imaginärer Mensch ist. Oder, oder… nicht Mensch. Entschuldigung! Das ist ja eine Institution. Eine imaginäre Institution.

Moment, ich bin beim Scheißen. Ich muss mal kurz Pause drücken.

Jesus ist der Sohn Gottes und wir sind von Gott erschaffen worden. Also sind wir auch den seine Söhne und Töchter. Also sind wir Jesus, so zu sagen, gleich. Weil, bei uns fehlt ja nur die Funktion, dass wir nicht über das Wasser laufen können. Und, und, und… aus einem Fisch fünf Tausend Leute ernähren können. Aber sonst sind wir genau wie Jesus. Und angeblich auch von Gott, höchst persönlich, aus Lehm, erschaffen worden. Ähm… Aus dem was von der Erde da war, erschaffen worden!

Die armen Weiber. Weibsbilder. Mussten sich mit einer Rippe zu Frieden geben!? So zu sagen: Gen-manipuliert. Also Genetik. Pure Genetik. Künstlich. Eine Frau ist künstlich näh. Wir sind von Gott erschaffen worden, wir Männer; und Frauen – Das blanke Reagenz. Mehr nicht.

Also… Der brauchte ja einen Sexroboter, der Mann näh. Wäre ja langweilig ohne Sexualität für den Mann!

Liegt nicht da drann, dass die die Frauen unterdrücken wollen. Neihen! Auf keinen Fall. Nei, nei, nei,nei,nei, nei, nein! Es ist ja nur ein Biobot! Geschaffen aus eines Mannes Rippe. Also quasi nichts wert… So ein Irrsinn unter den Ungläubigen. Tszzzsss… 20110115

auflösung

Man kann auflösen und auflösen, egal ob optisch oder in sonst einer Form. Am Ende kommt man LEIDER an irgendwelche Grenzen.

Grenze Nummer eins: die Auflösung selbst. Es ist z.Z., hier auf der Erde, nicht möglich, mehr als eine (Max) Blanc/Blank (keine Ahnung) -Sekunde zu messen. Welche, so zu sagen, die kleinste Einheit im Universum darstellt und in EINE INFORMATION umgewandelt werden kann.

SCHWACHSINN oder? Echt, totaler Schwachsinn… Dann wäre ja alles im Universum digital!?

Die Lichtgeschwindigkeit ist das schnellste was es gibt, sagt man uns! Zumindest im offiziellen, aktuellen Weltbild!!! Nach jeder Grenze kommt ETWAS Neues, Unbekanntes. Es ist doch so wie so alles dynamisch in unserem Universum. Wieso sollten Grenzen dann fest sein? Die Mauer ist doch auch gefallen und der so genannte Klassenfeind brachte uns auch many many Gier. Die Mauer, also die Grenze, ist durch aktives einwirken einiger Arbeitermenschen in die Vergangenheit des Raums gesendet worden.

Dunkle Materie, Dunkle Energie, seit 10 Jahren anerkannt, beinhaltet nun mal, nach meiner Meinung, viel mehr, und inne wohnt, dass Schnellste was es im fassbaren Universum gibt.

Wo sind die Beweise? Ein Rätsel: Glaubst du wirklich, dass ein Typ, der sich mit Genetik und Terraforming dermaßen gut auskennt, Vollpfosten von RTL auskührt, um seine wissenschaftlichen Gegebenheite  zu publizieren?

Dazu kann ich dir nur eins sagen: Nimm diesen genetisch deformierten Haufen und erlebe die Schwachsinnigkeit der unterdrückten Bürgerschaft!

20110113