der winter ist im (anm)arsch

Es wird langsam wieder kalt. Seit ein paar Tagen brennen bei mir schon wieder Kerzen in der Bude, weil es ja nun doch schon zeitig dunkel wird. Es kommt also langsam die gemütliche Zeit, wo ich wieder meine elektronische Tasten-Feder über xlars.de ‘s Vierzig-Zoll-Bildschirm wandern lasse. Diese Jotas hier, reihe ich nur zum warm werden aneinander und bin selbst gespannt, was denn diese Saison für Botschaften aus dem Universum auf mein Hirn einb(p?)rasseln werden!? Have a nice day…

Test – Test, Test! Klappe? Ock! Kamera? Ock! Hirn? … Hirrrrnnnn??? Ja, n Moment bitte! … Ist noch ne Schraube lock-R! … (nach 3 Minuten) … OCK!!!

Okay, dann fangen wir mal an: Zwöft Oktoberliche Zweitausenzehner flitzen über das Textfeld. Da kommt auf einmal ein flüchtiger Gedanke vorbei: Hoffentlich fällt nicht immer wieder diese Funktastatur aus.

Das nerct echt tierisch.<– Zack! Schon passiert :-( Wie bitteschön soll sich der Künstler auf sein Werk konzentrieren können, wenn laufend der Geist zum RAM meines PC’s unterbrochen wird. Ich meine: ohne den Geist, also meine Funktastatur, käme es doch garnicht erst zu einem monologisierten Informationsaustausch, zwischen meiner biochemischen und der elektromechanischen Welt des Rechners. Oder?

Ach scheiß drauf. Viel zu kompliziert. Egal was wir sagen wollen, und egal was wir niederschreiben oder verfilmen wollen, alle Informationen sind Informationen die im Universum enstehen! Das Universum selbst produziert über uns Menschen Informationen. Denn das Universum besteht ja nicht erst seit den Erdlingen, sondern ist ja bekanntlich viel, viel, viel, viel älter.

Was sollen nun all diese universellen, minisekündlichen Geistesblitze – wenn sie denn doch nur im menschlich geglaubten NICHTS, angeblich unwiederbringlich, verschwinden? Für mich ergibt das keinen logischen Sinn und das das Universum auf Logik aufgebaut ist, wäre wahrscheinlich noch zu beweisen!?

Wenn es aber doch auf Logik aufgebaut ist, erlaubt sich doch der Gedanke: Hat der ECHTE Urzeitmensch nicht das Universum erschaffen? Und wenn ja, haben unsere Lebewesen z.Z. überhaupt eine Chance, sich zu diesem überlebenswichtigen Schritt zu entwickeln?

Nein!!!

Außer es gibt so eine Art Aufpasser, wo wir wieder bei Gott, der den Außerirdischen erschuf, wären.

2 Gedanken zu “der winter ist im (anm)arsch

  1. Der Winter ist im Kommen, ja da stimme ich Dir zu. Das Fest der Geburt Deines Auspassers jährt sich wieder. Finde es irgendwie gut, das Du dich mit solch komplexen Themen beschäftigst. Mich interessiert dagegen der Kommerz – viele verreisen oder holen sich ´was anders angenehmes. Sieh doch mal in meiner Web-Seite nach, vielleicht findest Du ´was.

  2. hallo ralf,

    ich finde kommerz, so wie du ihn betreibst, grundsätzlich nicht schlecht. denn irgend wie müssen wir ja alle IN DIESEM SYSTEM überleben.

    das sich das immer wieder jährt, liegt meiner meinung nach nicht an dem, an den du vielleicht denkst. aber trotztdem ist es nett von dir, die philosophie meiner zeilen zu erkennen.

    danke

    phil. l. fleck

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>