vorherbestimmung

”’Vorherbestimmung”’ (siehe auch: [[Prädestination]]) im Zusammenhang mit ””Das Leben ist vorherbestimmt.””. Eine Theorie das alle [[Variante]]n eines (und aller) Menschen (und entscheidungsfähigen Lebewesen) vorherbestimmt sind und alle [[Entscheidung]]smöglichkeiten schon universell feststehen.

== Die Theorie ==
Ein Mensch könnte sich in jeder Sekunde für irgend etwas entscheiden. Wenn er gerade geht, kann er sich auch dafür entscheiden stehen zu bleiben. Genauso kann er sich jedoch auch dafür entscheiden zu rennen, sich hinzusetzen, oder was auch immer in diesem Moment möglich ist. Egal welche [[Variante]] er wählt, die Entscheidungsversionen stehen schon im Vorfeld fest, sind vor der eigentlichen [[Entscheidung]] schon im universellen Gesamtkonzept “abgespeichert” bzw. “vorbereitet”. [[Real]] wird dann für ”den noch gehenden” seine eigene [[Auswahl]] aus dem Variantenpool. Das heisst, er kann sich zwar frei entscheiden und die Handlung erleben, jedoch stand diese Eine nur zur Auswahl aus vielen Anderen. Hätte die Person eine andere Entscheidung getroffen, wäre diese für Ihn real geworden und aus diesem Grund steht fest, dass es mehrere Entscheidungsvarianten gibt.

== Erläuterung ==
Davon ausgehend, dass sich ein Mensch zu jeder Sekunde für Version A oder B entscheiden kann und 88 Jahre alt wird, dann ergibt das einen Entscheidungspool von 60 Sekunden x 60 Minuten x 24 Stunden x 365,25 Tage x 88 Jahre hoch 2 = 5.554.137.600 Entscheidungen, wobei er jedoch nur die hälfte davon real werden lassen kann. Egal ob die ersten Entscheidungen ABABB… oder AAABA… lauteten, so ergibt sich aus der Kombination aller Varianten eine sehr hohe Zahl an Entscheidungs-Verläufen/-Möglichkeiten. Die rund 5,55 Milliarden AB’s sind nur kleine Veranschaulichungen für eine weit höhere Zahl im universellen Gesamtgefüge.

N20050825

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>