glaubt ihr wirklich…

glaubt ihr wirklich, dass ein ufo- oder alien-autor noch leben würde, wenn er wirklich etwas wahrhaftes gefunden hätte?

da haben wir erst einmal die aliens selbst, die zu verhindern wüssten –IHR GEHEIMNIS- zu schützen, zumindest vor solchen proleten, die nicht die schnautze halten können. ich erinnere nur an das sprichwort mit dem verschwiegenem gold.

dann haben wir noch die all zu gern zitierten GEHEIMEN REGIERUNGEN & ORGANISATIONEN, die ach so mächtigen menschen, übernatürlich, allwissend & weisse, so, als wenn gott selbst sie berufen hätte.

mensch leute, also mal ehrlich, und bitte, wer soll das glauben, he??? so eine lektüre würde doch uns proleten gar nicht zugänglich gemacht! diese schmierfinken sind davon überzeugt, eine aus der überzeugung heraus (neurose?) geahnte vermutung für teures geld zu verkaufen.

erstens kann man mit der absoluten wahrheit kein geld verdienen, da der überzeugte, sagen wir mal „wie jesus“, niemals eine müde mark für aufklärung verlangen würde. zweitens den publizisten als spinner entlarft und drittens die von mir vermuteten –echten texte- einem sehr kleinen kreis „vererbt“ wurden (die glücklichen!).

wie die –echten texte- aussehen, bzw. was sie beinhalten kann ich nur vermuten. zum einen kann ich mir vorstellen, dass diese folgende wahrheiten enthalten. entweder zeigen sie den traum den alle vermittelt bekamen, sich wünschen, oder gern wollen. oder, da steht das hirngespinnst eines vorfahren, der sich mit psychologie dermassen gut auskannte, dass er alle verblödete. es ist ja so, dass unsere ururur(…)urgrossväter NICHT DÜMMER waren als wir heute!!!

N20031229

pharao (fragment)

es ist dunkel. zwei leute unterhalten sich. „die menschen der zukunft werden unser projekt schnell durchschauen, deshalb schlage ich vor, dass wir den weg zu den göttern an einen anderen ort verlegen.“ „mein pharao, ihre weissheit erstaunt mich immer wieder. sehen sie nur, dort glänzt das licht der abendsonne. es wird zeit, mein pharao, das grabmal zu verlassen.“

sie gingen die stufen hinauf und der bauherr sagte „laurus, lass das mit dem pharao, was soll das? hier ist keiner der uns zuhört.“ „amun, du bist mein bester freund, seit jahren. wir haben als kinder zusammen gelernt und gelesen. wir sind herumgetollt, haben uns geneckt und sind den mädchen hinterhergestiegen. lass mich doch bitte meine loyalität dir gegenüber zeigen, auch wenn mal keine arbeiter und beamte herumstehen.

„laurus, geh und zeige mir das heutige kosmische ereignis. diese sonnenverdunkelung.“

der freund des pharaos: „ich habe für uns und unsere freunde einen herrlich ausblick auf die abendsonne in der weinschenke organisiert. auf der veranda wurden extra für uns deine und meine kristallrohre aufgestellt, durch die wir das ereigniss grösser sehen können.“

der könig erwiederte: „wie hast du das mit der verdunkelung der kristalle gemacht?“ „ich habe die steine verrusst, so kannst du voll in die sonne sehen, ohne dich zu blenden.“

„das ist unsere erste beobachtung dieses naturereignisses auf der erde. damals, mit den göttern, war der blick über den wolken, weit im dunkel, sechszehn mal am tag zu sehen. ich weiss noch, wie ich mein bewusstsein verlor und über dem himmel erwachte. bis heute würde ich immer noch behaupten, dass ich träumte, wenn du nicht das gleiche wie ich erzählt hättest.“

laurus: „mir geht es genauso. hättest du am niel, nach unserem erwachen, nicht das gleiche wie ich erzählt, dann würde ich heute noch denken, dass ich alles nur geträumt hätte. gott sagte zu mir im traum, dass er dem wein einen besonderen magischen zusatz gab. er wollte uns schützen.“

pharao: „du und dein EINER gott. es waren die götter die uns die kristallrohre gaben, um ihre herkunft besser zu sehen. sie waren es, die uns den mond vor augen brachten und uns die sonne so gross erschienen liessen, das wir rotweinfarbene gläser vor den augen tragen mussten. sie waren es, die uns in die geheimnisse des kosmos einwiesen und uns die erde mit grossen ringen zeigten.“

laurus: „es war nicht die erde, sondern der saturn. hättest du, wie ich, nicht das götterhaus eine sanduhrlänge auf einen wein verlassen, um den innenraum des himmlischen tempels zu schauen, hättes du gesehen, das es noch mehr „erden“ auf dem weg zum saturn zu sehen gab. als du zurück warst, sahst du in einer ähnlichen position „die erde mit einem ring“ und es war der…“

pharao: „ja, ich weiss es jetzt schon die ganzen jahre… der saturn. nur hast du den innentempel nie gesehen und deshalb wurde ich zm pharao erkoren.“

laurus: „ich habe dir doch schon mehrfach gesagt, dass mich der blick zu den sternen mehr interssiert, als alles andere der welt. meine erfüllung ist das geheimnis der welt und auch ich sah in deiner abwesenheit dinge, von denen ich dir erzählte.“

pharao: „nur kann ich dir nicht glauben, dass du lange lichtstrahlen sahst, mehr als 100 sonnen auf einmal und dann zwei nebeneinander!“

laurus: „und ich glaube dir nicht, dass du deine und meine geburt im lichtschein sahst. das du die grundsteinlegung, lange nach seinem setzen, augenblicklich sahst. keiner kann in die vergangenheit sehen.“

pharao: „doch doch! auch in die zukunft konnte ich sehen wie du weisst“

laurus: „ja ja, dein wein war stark und die zukunft fand im rausche statt.“

N20040921

life not live

200408010244
life not live
man stelle sich vor, der mensch lebt nicht live. angenommen er erlebt es nur live und das was er gerade sieht, ist zum beispiel schon 25 sekunden alt. eine art bremse „für unvhorhergesehenes“, sodass man es rausschneiden kann aus diesem livebericht, wenn es nicht passt. 25 sekunden können auch 25 jahre sein. wer weiss das schon…

vorherbestimmung

”’Vorherbestimmung”’ (siehe auch: [[Prädestination]]) im Zusammenhang mit ””Das Leben ist vorherbestimmt.””. Eine Theorie das alle [[Variante]]n eines (und aller) Menschen (und entscheidungsfähigen Lebewesen) vorherbestimmt sind und alle [[Entscheidung]]smöglichkeiten schon universell feststehen.

== Die Theorie ==
Ein Mensch könnte sich in jeder Sekunde für irgend etwas entscheiden. Wenn er gerade geht, kann er sich auch dafür entscheiden stehen zu bleiben. Genauso kann er sich jedoch auch dafür entscheiden zu rennen, sich hinzusetzen, oder was auch immer in diesem Moment möglich ist. Egal welche [[Variante]] er wählt, die Entscheidungsversionen stehen schon im Vorfeld fest, sind vor der eigentlichen [[Entscheidung]] schon im universellen Gesamtkonzept “abgespeichert” bzw. “vorbereitet”. [[Real]] wird dann für ”den noch gehenden” seine eigene [[Auswahl]] aus dem Variantenpool. Das heisst, er kann sich zwar frei entscheiden und die Handlung erleben, jedoch stand diese Eine nur zur Auswahl aus vielen Anderen. Hätte die Person eine andere Entscheidung getroffen, wäre diese für Ihn real geworden und aus diesem Grund steht fest, dass es mehrere Entscheidungsvarianten gibt.

== Erläuterung ==
Davon ausgehend, dass sich ein Mensch zu jeder Sekunde für Version A oder B entscheiden kann und 88 Jahre alt wird, dann ergibt das einen Entscheidungspool von 60 Sekunden x 60 Minuten x 24 Stunden x 365,25 Tage x 88 Jahre hoch 2 = 5.554.137.600 Entscheidungen, wobei er jedoch nur die hälfte davon real werden lassen kann. Egal ob die ersten Entscheidungen ABABB… oder AAABA… lauteten, so ergibt sich aus der Kombination aller Varianten eine sehr hohe Zahl an Entscheidungs-Verläufen/-Möglichkeiten. Die rund 5,55 Milliarden AB’s sind nur kleine Veranschaulichungen für eine weit höhere Zahl im universellen Gesamtgefüge.

N20050825

das blanke märchen (fragment)

0 alles was ich dir hier jetzt erzählen werde ist frei erfunden! 1 wenn ich von leuten des öffentlichen lebens, beziehungsweise ereignissen der erdgeschichte rede, hat der inhalt nur sehr wenig mit der wahrheit zu tun. 2 alles was du hier erfährst, ist so zu sagen: 3

das blanke märchen

4 man sagt: alles hat einen anfang und ein ende. 5 ich sage: alles ist immer wieder das gleiche* und dreht sich im kreis. beweise dafür findet man überall. 6* sieh nur an diese HERRliche natur. 7 um jetzt aber einen einstieg in unsere geschichte zu finden, brauchen wir jemanden den fast jeder kennt!? da fällt mir spontan der papst ein! es wird behauptet, er hat eine milliarde christen unter sich. und auch so werden ihn sehr viele mehr kennen. 8 der papst behauptet von sich, er sei der alleinige vertreter gottes aller christen hier auf erden. 9 gewählt von hohen priestern, die dass selbe behaupten. 10 ich sage: jedes selbst bewusste individuum* ist sein eigener göttlicher vertreter, 11* in seinem eigenen universum. 12 denn nur wer lange zeit in sich geht, kann ETWAS von der unbeschreiblichen komplexität* erahnen. 13 eine leichte vorstellung bekommen, von diesem unermesslichen, in sich selbst verschlungenen gebäude*. ein unsterblicher organismus, der auf unserem planeten GOTT genannt wird. 14 dieser dynamische organismus reproduziert sich im materiellen bereich abhängig von zeit und raum. 15 wie er immateriell funktioniert, kann kein mensch in worte fassen. 16* gefühle wie liebe sind materieller natur. 17 der sinn des lebens, der zustand vor der geburt und nach dem tod, ist immateriell. 18 alles besteht immer aus zweien* 19 und wird durch den geist, halb im antiversum*, gesteuert. 20 doch das was wir als gott bezeichnen, ist alles dreis zusammen. 21 die dreieinigkeit besteht aus dem materiellen körper, der immateriellen seele und der verbindung zwischen beiden, dem geist. 22 der geist ist es der alles antreibt und besteht zur einen hälfte aus körper und zur anderen aus seele. 23 die seele ist angeblich unsterblich, aber was geschieht nach der irdischen erfahrung* mit dem geist? 24 der menschliche körper ist die biochemische, elektromechanische spielkonsole des geistes für den tag. 25 träume werden von der seele erzeugt und bringen in der nacht das update vom antiversum für den nächsten tag(e). 26 der geist ist eine art magnetfeld, welches entsteht, wenn wir leben. 27 dieses feld löst sich beim sterben auf und die verbindung zwischen materieller und immaterieller welt ist getrennt. 28 wenn wir rem-schlaf* haben, hat der geist den körper fast vollständig verlassen. 29 nur noch über eine unsichtbare notfallverbindung bleibt der geist mit dem körper online, falls in der irdischen welt gefahr in verzug ist. 30 da dies eine quantenneurale verbindung ist, vergeht dabei null zeit. 31 der geist befindet sich in der rem-phase zu neunundneunzig komma neun prozent periode in der seele. 32 dort bekommt der geist die nächsten anweisungen. 33 wird dieses update längere zeit nicht durchgeführt, stirbt der menschliche körper ab. 34 kein tiefschlaf, kein update, keine ruhephase in der seele; bedeutet den verlust des bewusstseins, also des geistes. 35 der geist ist der bewusstseinzustand den du gerade erlebst. 36 bist du erholt und hast genügend zeit mit deiner seele verbracht, gelingt dir alles, da du auf dem aktuellsten stand geupdatet wurdest. 37 hast du jedoch zu wenig zeit in deiner seele verbracht, bist du müde, gereizt und unzufrieden. 38 der „geistige akku“ benötig neue seelische energie.

sternchen*

5 nicht das selbe; zwillinge sind gleich; du bist einzig und allein du selbst!
6 jahreszeiten wiederholen sich; die erde dreht sich um die sonne, die sonne um die galaxie…
10 lebewesen
11 es wird erst im gehirn selbst generiert und zeitversetzt wahrgenommen
12 unfassbare gesamtheit des systems
13 konstruktion
16 biochemische prozesse im hirn
18 mann frau; hell dunkel; an aus; es gibt zu allem ein gegenstück
19 das gegenstück vom universum
23 nach dem tod
28 tiefschlafphase

201001092157

wunder im wald?

es gab mal vor 1000 jahren eine geistig verkrüppelte vettel, die eine staatlich finanzierte anstalt in einem tiefen schwarzen märchenwald leitete. dort wurden arbeitsscheue menschen teilweise zwangshingeschickt, um ihre moral wieder aufzupeppeln. leider wurde die alte vettel mit der zeit immer anmaßender und machte aus der erziehungsanstalt einen, zu unrecht streng geführten, knast. denn sie hatte erst vor kurzem das ruder der einrichtung übernommen und meinte wohl die alten gepflogenheiten seien überholt; freundlichkeit und tolleranz seien ab jetzt völlig überflüssig.

die insassen und wärter fragten sich dann nach einer weile, ob sich denn diese alte fette vettel das auch ungestraft herausnehmen kann? jaahh denkste: kausalität gemischt mit intelligenz meine gute!

außerdem blockiert sie immer die ganze treppe, wenn sie diese überhaupt mal nutzt. keiner kam, so sehr er auch wollte, an ihr vorbei. denn sie hat sich so viel materie aus dem universum graubt, dass es quasi unmöglich war sie zu überholen. mit dieser last kämpfte nun unsere verblödete vettel täglich und ließ auch immer aus diesem grund ihren frust an den insassen aus, welche von ihr mit bedacht teilnehmer genannt wurden. ja und die teilnehmer wollten doch einfach nur auf der treppe an ihr vorbei, was ja physikalisch überhaupt nicht ging.

keiner mochte sie, denn ihre art war mehr als wunderlich!? in finanziell guten zeiten beleidigte sie die insassen mit ihren aussagen und methoden. in finanziell schlechten zeiten buhlte sie, nein, sie kroch eher allen schleimig in den arsch. ein peinlicher versuch, um die gunst der geldbringenden insassenkundschaft zu erwerben. sie hatte dann doch endlich gemerkt, wer ihr die butter aufs brot streicht. oder gar doch nicht? egal.

tja um es kurz zu machen: irgend wann einmal sprachen sich die naiven methoden der vettel vom potentiellen “teilnehmer” bis zum finanzier herum und potz blitz wurden die gelder für diese anstalt für immer gestrichen. und das liegt nur daran, dass manche leute denken, wenn sie sie ihrer meinung nach eine wichtige aufgabe erhalten, gott spielen zu können.

so, das war die längst überfällige abrechnung für dich; du blöde fette fo… fo… foooo… egal, nahe der kunst. du hast wohl gedacht du kommst ungeschoren davon. ich hoffe du wirst bald arbeitslos, du rücksichtsloses fett gefressenes gehopse!

N20090223

hier geht es nicht um kleidung!

n20100218 vorgeschichte: ich war wieder mal im www unterwegs, um ein paar geile domains zu orten. potz blitz kamen mir ein paar einfälle, welche denn in zukunft einen kleinen gewinn abwerfen könnten und recherchierte unter den bereits georderten die aktuellen inhalte. tja; & da finde ich doch glatt eine url, unter der ein aktueller film von der leinwand per videocam gescannt wurde. “naja” dachte ich mir, bevor ER SIE ES von den bullen erwischt wird… ach lies selbst die email:

hallo frau m. m.,

straße nr.
plz haftungsort

ich schreibe ihnen aus reiner nächstenliebe und WARNE SIE vor einer echten urheberrechtsverletzung und einer möglichen markenrechtsverletzung, die sie, als rechtliche vertreterin der internetadresse www.***piep***.de, eindeutig zu haften haben!

da ich jedoch davon ausgehe das ihr kind den ganzen mist verbockt hat, oder wenn sie noch sehr jung sein sollten ihr freund, sollten sie doch wissen welche rechtsverletzung ihr kind begangen hat.

erst einmal war es so blöd eine internetadresse; eine deutsche wohl gemerkt; zu reservieren, wo jede sau die sich ein bischen auskennt –> SOFORT DIE passende POSTADRESSE dazu RAUS KRIEGT!!! das heißt für uns beide, wenn ihr sohn nicht so blöd gewesen wäre, einen VOM KINO ABGEFILMTEN FILM namens “***piep piep pipipiep***” FREI DOWNLOADBAR ins internet zu stellen, müsste ich ihnen jetzt keine email aus systemablehnenden gründen zukommen lassen.

egal. sie sparen sich einen wahnsinnigen ärger von mehreren 10 tausend euro, weil sie: 1.) einen illegalen film unter ihrem eigenen namen veröffentlichen 2.) GOOGLE ihnen an die karre pissen könnte, wenn google es denn wüsste oder wollte, dass sie die internetadresse www.***piep***.de reserviert haben.

nichts für ungut. was ich ihnen hier erzähle ist kein scheiß und wahrscheinlich eine warnung an sie vom lieben gott. keine ahnung. kümmern sie sich bitte und wenn sie selber keine ahnung haben, helfe ich ihnen gern den film aus dem netz zu nehmen oder wenigstens nicht SO LEICHT erreichbar zu machen. ach neh, da krigg ich ärger wegen beihilfe. ich würde ihnen helfen diesen aus ihrem web zu löschen.

bedenken sie nur: wenn so ein vollidiot von internetkläger sie an die wäsche kriegt, der vor lauter dummheit nichts ordentlicheres auf die beine stellen konnte. oder schlimmer, die filmfirma selbst, wie z.b. UNIVERSAL STUDIOS, sie bis in den knast klagt. eile ist geboten liebe frau m. und zwar sehr viel eile.

in diesem sinne BITTESCHÖN und über eine antwort würde ich mich freuen!

diese email wird
ANONYMisiert
veröffentlicht unter

xlars.de

ps: eine paypal spende an


ist gern willkommen, jedoch
keine pflicht und wenn es
nur ein euro ist.

n20100218 anmerkung: nach etwas mehr als einer stunde merkte ich, dass die welt wieder in ordnung ist. zwar ohne dankesschreiben, aber naja: trotzdem einen menschen mehr vor lady NAIVITIVITI gerettet.

inzestiöser black humor

sonntag nachmittag, mitten im sommer, kleinstadtbrunnenfest.
bühne, blaskapelle. 3 tausend jahre auf den bierzeltgarnituren hören dem akustischen durcheinander zu.
ein moderatorfucker mit gequältem hochdeutsch und peinlich sächsischem akzent.
ich, mitten in dem proletengetümmel, musste auf folgende inzestreihe starren:

vorn weg: der alte! schlampig gekleidet. seine wampe schwappelte über die abgetragene blaue freizeithose mit dem weißen strich an der seite. 5 euro neu; maximal. aus den 90ern. vorn gelb und hinten an der kimme braun. zum glück stand ich aus geruchsgründen weit genug weg.
auf seinem kessel parkt er beim gehen ein halbleeres bier, wo man den noch frischen schaum erkennen kann. er muß es sich gerade erst geholt haben…

und zufrieden fließt der alk durch seine verblödete matschbirne.

dahinter: die alte! kippe im maul. die augen halb zugekniffen weil der qualm in den augen brennt. in der rechten, schiebend, ein  zwillingskinderwagen von unterschiedlichen vätern. sie: schwanger, genervt, höchst erregt, weil eines der hinterher latschenden wänster quängelt. die schnautzt nun den halbbruder voll und bei dieser verbalattacke fliegt ihr doch glatt vom blöde quatschen ne aule ausm maul, komma, direkt über die von aldi hergeschleppte zerlaufene leckeistüte ihrer tochter, komma, welche von ihrem ersten sohn isst ;-)

autsch,  das  ist echt schwarzer humor und das “nicht nur” weil zwei negerkinder mit in der reihe umherschielen.

ps: ach ne… es war ein neger- und ein araberkind. sorry! und in der linken hand hatte sie so einen alten DeDeRon-beutel voller pfandflaschenbiere der marke sternburger*.

20100316: *allerbilligstzammgebräu