RAPTXT

ich hab euch erkannt IHR wixer.
IHR seid ne art finanzminister.
ich seh EURE toten seelen.
IHR werdets in der hölle erleben.

IHR beutet die erde aus.
dabei gehen mensch drauf.
IHR seid doch so blind vor gier.
DAS HIER IST NICHT EUER REVIER!

ich weiß es gab vor EUCH wesen.
die können EURE seelen lesen.
IHR seid nicht die götter hier.
sondern ganz einfach WIR! WIR! WIR!

WIR werden uns wehren gegen…
die verschmutzung der menschenseelen.
ihr seid genetischer abfall hier,
merkt EUCH; das ist UNSER revier.

WIR schicken komenten vorbei
und allerhand genetischen brei.
es überleben immer die guten,
nur nicht IHR versifften gierigen huren.

Wir sind quantenneural miteinander vernetzt.
UNS macht es nichts aus, wenn IHR uns hetzt.
WIR sind höher und weißer, doch das wisst IHR nicht.
drumm ist es auch so, dass es EUCH selbst auffrisst!

20091128

klobrille???

wieso heiß das teil eigentlich klobrille? irgend wie hat doch ne bürste viel mehr mit scheiße zu tun als ne brille, oder? klomonokel wäre vielleicht grade noch so als bezeichnung drinn. obwohl das ja auch totaler quatsch ist. denn keine sau kann durch glas scheißen, außer vielleicht gott. und wie soll so ein raus gepresstes fäkal, durch so zwei klitze kleine transparente löcher passen? ist wohl mal vonnem perversen erfunden worden: das wort klobrille.

egal! es gibt ja sehr viele namen für die endverdauungsgesamtkonstruktion, wie z.b. “das örtchen”. jedoch macht sich keiner wirklich echte gedanken über das wichtigste element der latrine: die klobürste! dieses teil, mit scheiße getauft, von einigen ignoriert, von anderen gehasst, von vielen mit ekel benutzt, sorgt für absolute weißheit im porzellan bei korrekter anwendung.

die arme sau steht ihr ganzes leben lang inner ecke, ganz allein, unbeachtet und wird von menschen täglich mit braunwässriger farbe getauft. manche sind sogar richtig kreativ und machen ein echt schönes spritzgrafitti gegen alles was sich im hinteren bereich befindet. diese wässrige schleppscheiße geht relativ leicht weg zu machen.

aber mal ehrlich: wie oft sieht man auf öffentlichen toiletten reste von usern, die vollstes verständnis für diesen eckensteher haben und ihn in ruhe lassen. das sind echte klophilosophen, die sich in die lage dieses elementes einfühlen können. ne? nicht? die sind zu faul, diesen hygieneretter als unberührbar einzustufen? kann sein! wer weiß das schon?

eigentlich sind die ja von geburt an weiß. aber im laufe ihres lebens werden sie entweder zu “negern” oder “vietnamesen”. diese entwicklungsphase führt dann letztendlich in ihr grab: die tonne.

kein wohl bedachtes begräbnis, kein ritual. wird einfach (mit ekel) rein geschmissen, um sie so schnell wie möglich los zu werden. keiner schätzt diesen behaarten büschel mit einem langen stiel. keiner weiß um den wirklich wichtigen dienst. und keiner würde dieses leben führen wollen, außer er ist geistig krank.

also achte einfach mal beim nächsten geschäft auf diesen saubermann, der ja eigentlich immer verkeimt wie ein ungepflegter penner ist.

mal ganz ehrlich unter uns: wer wäscht denn dieses teil eigentlich ständig ab? nur putzwahnis. tja und da muss knallharte chemie her halten, die dann in unser kostbares trinkwasser gerät!