resilienz

resilienz ist: wenn du unverschuldet in den knast wanderst, dort einem 20-hortigen, männlichen, begrüßungsgang-bang zum opfer fällst, und dann, danach, mit deinem blutendem arschloch dich beim chefknaster aufs frisch überzogene weiße bettzeug setzt, entspannt zurück lehnst, genüsslich eine zigarette inhalierst, und aus tiefster überzeugung sagst “es gibt schlimmeres!”.
meiner meinung nach gibt es dafür nur drei naive begründungen: entweder du bist pervers schwul, stroh doof oder eben blitz-resilient.
im grunde trifft nichts von all dem zu! denn resilienz ist eigentlich der weg, um durch massive selbstverarschung das weitere leben, mit psyschichen störungen und eventuellem drogenmissbrauch noch akzeptieren zu können. 20090217

Ein Gedanke zu “resilienz

  1. Du hast Recht,mußte sehr Lachen über diesen Beitrag.Mach weiter so.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>